Social Ads

Neue Marketing Potenziale auf Instagram Reels Ads

Carla am 03.11.2021
Lesezeit: 4 min

Das sind die Erfolgsstrategien im Social Media Advertising

Vertikales Design, Video-Format, maximal 60 Sekunden:
Klingt fast wie TikTok, gemeint ist aber Instagram Reels.

Seit 2020 bietet auch Instagram Videocontent in Kurzformaten an.
Mittlerweile ist der Reels-Button sogar in die Mitte der Navigation angeordnet und die Möglichkeit Anzeigen zu schalten, also Instagram Reels Ads, bieten Unternehmen mit Social Media Marketing neue Chancen zu werben und auf sich aufmerksam zu machen.

Anders als bei den etablierten Instagram Stories liegt hier der Fokus auf Inhalten von Profilen, denen die Nutzer:innen noch nicht folgen, die aber trotzdem für sie interessant sein können. Das gleiche Prinzip wie bei TikTok.

Wie Instagram Reels genau funktioniert, welche Formate des Advertisings als Instagram Reels Ads möglich sind und wo die genauen Unterschiede zu TikTok for Business liegen, schauen wir uns jetzt an.

Wie funktioniert Instagram Reels?

Neben dem Posting-Feed etabliert sich bei den Reels ein völlig neuer Verlauf, Algorithmus und damit auch Reichweite für Creator und für Unternehmen.
Der Reels-Feed ist gefüllt mit Content von nicht abonnierten Profilen. Die neuen Algorithmen werten auf Basis von dem Nutzerverhalten aus, welche Inhalte für die User:innen dennoch relevant sein können.

Bei der Aufnahme solcher Videos sind bereits bekannte Funktionen zur Bearbeitung möglich: Filter, Geschwindigkeit, Timer sowie das Einfügen von Musik.
Neu ist die maximale Videolänge von 60 Sekunden, die sich auf 30 oder auch 15 Sekunden runterstufen lässt. Ebenso der Weichzeichner-Filter, der hier unter dem „Verfeinern“ Button einzustellen ist und dem „Verbessern“-Effekt auf TikTok nahekommt.

Klar ist, dass mit dieser Plattform auf Instagram völlig neue Möglichkeiten für das Marketing möglich sind. Welche das genau sind, erklären wir jetzt.

Instagram Reels Ads: Der Beginners Guide für die neue Advertising Form

Welche Werbemöglichkeiten bietet Reels Ads für Unternehmen?

Möchten Sie eine Werbeanzeige auf Instagram Reels schalten, darf diese anders als bei unbezahlten Content nicht länger als 30 Sekunden dauern. Wie bei TikTok ist das vertikale Format Pflicht.

Für Unternehmen heißt das, Kampagnen so umzudenken, dass sie zu jeder Zeit von den User:innen problemlos auf dem Smartphone geschaut werden können.

Wichtig dabei: Anders als bei Instagram Posts können Kampagnen in Instagram Reels ausschließlich über den Desktop in dem Facebook Ads Manager kreiert und gestartet werden.

In 7 einfachen Schritten kann Ihre Reels-Anzeige geschaltet werden

Step 1: Marketingziel

Es kann genau festgelegt werden, welches Ziel Ihre Kampagne verfolgt. Zum Beispiel, Traffic generieren oder mit dem Firmenimage inspirieren.

Step 2: Targeting

Sie können wählen: Core, Custom oder Lookalike Audience. Das heißt: Nach Kriterien definieren (Core), bereits mit der Firma in Interaktion getretene User:innen erreichen (Custom) oder neue potenzielle Kund:innen animieren (Lookalike).

Step 3: Platzierung

Neben den bereits bekannten Werbeformaten auf Instagram, also Feed, Explore, Shop und Stories, kann hier seit Neustem auch Instagram Reels in einem neuen Menü ausgewählt werden.

Step 4: Budget

Genaues Budget und gewünschten Zeitplan festlegen: Danach wird für Sie berechnet, mit welchen maximalen Ausgaben Sie rechnen müssen.

Step 5: Format

Für Instagram Reels kommt nur ein passendes Anzeigeformat für Ihre Kampagne in Frage, um ein optimales Erlebnis für User:innen sicherzustellen: ein einzelnes Video im 9:16 Format.

Step 6: Auktion

Nachdem Ihre Anzeige erstellt und aufgegeben wurde, ist sie automatisch Teil der Auktion um Werbeflächen, die die für Sie interessante Zielgruppe erreichen sollen.

Step 7: Performance

Im Werbeanzeigenmanager selbst können Sie noch während der Schaltung die Ergebnisse verfolgen und für Ihr Unternehmen analysieren.

Welche neuen Potenziale entstehen für das Marketing?

Instagram bietet eine der größten Plattformen im Social-Media-Bereich: Über 1 Milliarde monatlich aktive User:innen sind auf der App vertreten.

Große Reichweite, aber für wenig Geld.
Hier kann eine umfangreiche Zielgruppe auch für ein sehr geringes Budget erreicht werden, was besonders für kleinere Unternehmen und Start-Ups interessant ist.

Neben der Steigerung der Reichweite wird die Markenbekanntheit erhöht, Conversions optimiert und hohe Video Views erzielt.

Reels vs. TikTok: Das sind die wichtigsten Unterschiede

Die Reichweite und der Manager für den Upload sind ähnlich. Die wohl wichtigsten Unterschiede belaufen sich auf die verfügbaren Tools, das Budget und das Targeting. Während Instagram bisher keine kreativen Werkzeuge anbietet, um die Ads zu gestalten, stellt TikTok for Business den Kund:innen sechs verschiedene Creative Tools zur freien Verfügung. Instagram bietet jedoch bei dem Budget mehr Freiraum und lässt eine viel definiertere Zielgruppenbestimmung zu.

Wichtig ist hier, dass Instagram Reels Ads erst seit Juni 2021 möglich sind.
Es bleibt also abzuwarten, welche Veränderungen wir im Laufe der Zeit noch beobachten, ob Gemeinsamkeiten entstehen oder viel mehr noch Unterschiede dazu kommen.

UNSER FAZIT

Wie bei den TikTok Ads ist auch bei den Instagram Reels großes Potenzial vorhanden, Unternehmen erfolgreiche Werbemöglichkeiten zu bieten.

Die Reichweite ist sehr hoch, der Arbeitsaufwand ist überschaubar und das Budget frei wählbar. Das macht Advertising in Reels besonders für Start Ups und kleinere, lokale Unternehmen interessant, die ein geringeres Budget ausgeben möchten, als TikTok es beispielsweise vorgibt.

Success Stories hat Instagram selbst dazu noch keine veröffentlicht, da das Format Reels Ads erst vor knapp vier Monaten veröffentlicht wurde.
Wie sich die Reels-Kampagnen also auszahlen werden, bleibt noch abzuwarten.

1

Hallo?
wir freuen uns über ihren Besuch auf unserer Website!
Sie haben Interesse an unseren Leistungen oder ein konkretes Projekt? Dann klicken Sie einfach auf das Icon unten links und schreiben uns!
Gerne helfen wir Ihnen weiter.?

Quickanfrage