Google Analytics

Neue Version: Google Analytics 4 ist online

Marc Marc am 07.11.2020

Die Weiterentwicklung der Analytics-Version ist nun live

Nachdem letztes Jahr die Beta-Version App + Web Property Updates von Google ausgespielt worden sind, ist seit dem 14.10. die Weiterentwicklung der Analytics-Version live. Was das für Sie bedeutet und worin die Unterschiede zu Universal Analytics liegen, zeigen wir Ihnen in unserem Blog-Artikel.

Google Analytics 4 im Vergleich zu Universal Analytics

Die Unterschiede werden auf vielen Ebenen sichtbar, so hat sich nicht nur die Ansicht, sondern auch das Erfassen der Daten verändert. Hier eine Zusammenfassung der wichtigsten Neuerungen: 

  • Web- und App-Daten können jetzt zusammen in einer Property verglichen und analysiert werden
  • Fokus liegt auf Usern und Events, nicht mehr auf Sitzungen und Seitenaufrufen 
  • Die neue Version verfügt über keine Datenansicht und dementsprechend auch über keine Datenansichts-Filter mehr, es gibt jetzt Datenstreams
  • ...und Vergleiche können über Berichte angestellt werden 
  • Es gibt eine neue Reporting-Oberfläche

Es gibt die Möglichkeit benutzerdefinierte Ergebnisse (Custom Events) anzulegen

Smartere Insights um einen besseren ROI zu erzielen

Machine-Learning-Mechanismen sorgen dafür, dass der Analytics-User mehr Insights zum Nutzerverhalten bekommt. Dafür wurden von Google Analytics sogar automatische Benachrichtigungen bei immensem Daten-Entwicklungen eingerichtet. Durch die stärkere Integration von Google Ads lassen sich Zielgruppen erstellen, welchen dann relevantere Inhalte basiert aus den Analytics Daten angezeigt werden können. Zusammengefasst: Marketingbudgets können besser verteilt werden, der ROI kann optimiert und Marketing-Maßnahmen ganzheitlich betrachtet werden.

Google_Analytics_reporting

Für ein besseres Kundenverständnis

GA4 ist kundenzentrierter. Google will mit dem Update dafür sorgen, dass Unternehmen die Interaktionen der NutzerInnen besser verstehen können. Dafür hat Google die Berichte, basierend auf User Feedback, neu aufgebaut und vereinfacht. Es werden verschiedene neue Identifikatoren eingesetzt, so gibt es zum Beispiel die User ID-Funktion, die verschiedene Geräte, Sitzungs- und Interaktionsdaten mit ein- und demselben Nutzer verknüpft. Scheinbar voneinander unabhängige Daten können so miteinander verknüpft werden. Mit dem Update bekommt man detaillierte Einblicke in die Customer Journey der NutzerInnen.

Datenschutzfreundlicher dank KI

Dank künstlicher Inetlligenz soll die neue Version datenschutzfreundlicher sein und fehlende Cookies beseitigen. Als Analytics-Nutzer bekommt man keine einzelnen Nutzerprofile zu sehen, sondern Statistiken und Nutzergruppen. Als Beispiel führt Google an, dass man nun bei Analytics einsehen kann, wo genau ein Kunde ein Unternehmen das erste mal vorfand und ob darauf Interaktionen wie Einkäufe folgten.

 

 

Sollte man jetzt sofort das Setup umstellen?

Eins steht fest: Google Analytics 4 ist die Zukunft. Allerdings muss man nicht von heute auf morgen umstellen. Dazu schlägt Google vor, eine neue Google Analytics 4 Property parallel zu dem bestehenden Properties zu erstellen. So kann man von den neuen Features profitieren, die bestehenden Daten bleiben jedoch intakt. 

Erste Schritte um auf Google Analytics 4 umzustellen 

Hier gehts zum offiziellen Einführungsvideo zur neuen Google Analytics Version: 

https://www.youtube.com/watch?v=S708NFbvTXI&feature=youtu.be

Wir stehen Ihnen natürlich auch für Rückfragen zur Verfügung!

Bildrechte: Google

 

 

1

Hallo?
wir freuen uns über ihren Besuch auf unserer Website!
Sie haben Interesse an unseren Leistungen oder ein konkretes Projekt? Dann klicken Sie einfach auf das Icon unten links und schreiben uns!
Gerne helfen wir Ihnen weiter.?

[contact-form-7 id="1398" title="Quick Contact"]