keyword-suche
Google

Tipps zur perfekten Keyword-Recherche

Kevin Kevin am 05.05.2019

Die Keyword-Recherche ist elementarer Bestandteil von SEO. Doch wie finden Sie richtige Keywords? Welche Keywords bringen welchen Traffic auf Ihre Seite und welche Art der Besucher wollen Sie überhaupt anziehen? Mit unseren Tipps bringen Sie langfristig die passenden Besucher auf Ihre Seite.

 

Zur Erinnerung: Google versucht zu messen, wie sehr Ihre Webseite das gesuchte Bedürfnis befriedigt. Das bedeutet, dass Google Messungen anstellt, die Ihre Webseite mitsamt der zugehörigen Nutzersignale einordnet. Die oberste Priorität ist also: Keywords zu finden, die zu Besucheranfragen passen.

Mindmapping - Besucheranalyse

Beginnen wir mit Erfahrungswerten. Nutzen Sie bestehenden Kundenkanäle (Umfragen, Kommentare, Resonanzen) und passen Sie die Ergebnisse an Ihren Auftrag an. Wie sind Ihre Kunden auf Sie aufmerksam geworden? Wie bewerten Sie Ihren Service oder was wissen Ihre Kunden an Ihnen zu schätzen? Anhand dieser Resultate können Sie die kommende Recherche eingrenzen und in eine andere Richtung lenken.

Mindmapping

Immer noch eine gute Variante auf Keywords zu stoßen: das Mindmapping. Nehmen Sie ein leeres Blatt und schreiben ein Ausgangskeyword drauf. Dann schreiben Sie alle Assoziationen, Fragen und weiterführende Erklärungen rund um das Keyword auf. Fragen Sie auch gerne Kollegen und Freunde nach Ihren Einfällen. So finden Sie Keywords, auf die Sie vorher bestimmt nicht gestoßen wären. Wir nutzen zusätzlich answerthepublic.com , das uns beim Mindmapping unterstützt. Zunächst gibt man das Start-Keyword ein und bekommt daraufhin unzählige Varianten und W-Fragen zu eben jenem Keyword. Daraus lassen sich Nutzerintentionen ableiten.

Google Suchvorschläge

Hinein in Google: Am Ende einer jeden Suchergebnisseite sehen wir Vorschläge. Diese sind Kombinationen aus dem Suchbegriff und leiten sich direkt von ähnlichen Suchanfragen ab. Da diese Vorschläge direkt von Google zur Verfügung gestellt werden, sind sie besonders wichtig. Andere Programme und Dienste (s.u) können nun mal nicht so „nah dran“ an den Ergebnissen sein wie Google es ist. Ebenfalls finden wir solche Vorschläge in der Vervöllständigungsfunktion während des Eingebens des Suchbegriffs.

Dienste zur Keyword-Recherche

Nach Mindmapping und Google Vorschlägen kommen wir nun zu Keyword-Recherche-Tools. Im folgenden werden wir nicht auf die einzelnen Unterschiede zwischen den Diensten eingehen, sondern anhand von XOVI die grundsätzliche Funktionen erläutern. Der Aufbau dieser Tools ist recht ähnlich, sodass die Schritte auch bei Konkurrenz-Produkten gleich funktionieren.

 

 

Chancen Keywords

Anhand der bereits rankenden Keywords können Sie Potentiale ermitteln. Das gelingt bei XOVI über den Reiter Keywords->Chancen Keywords. Hier werden besonders interessante Keywords aufgelistet, die Sie evtl. vergessen haben. Diese Begriffe und Wortkombinationen weisen hohes Suchvolumen sowie mittelmäßige Konkurrenz auf.

Position 1-9 werden auf Seite 1 angezeigt. Suchvolumen wird monatlich berechnet. CPC ist der Betrag, ab dem man für dieses Keyword auf den ersten Plätze stehen kann (Google Ads-Funktion). Die Maxvalue ergibt sich aus diesen Werten. Die genaue Berechnung ist nicht einsehbar, berücksichtigt aber alle anderen Werte und macht sie somit vergleichbar(Position x Suchvolumen x CPC x Trafficfaktor).

Nicht geeignet für den kompletten Neubeginn.

Chancen Keywords

Mitbewerber

Vergleichen Sie Ihre neue Seite mit der Konkurrenz. Führende SEO-Programme bieten Ihnen die Möglichkeit vergleichbare Webseiten anzuzeigen. Diese werden mit einigen  Kennzahlen versehen, unter denen Webseiten verglichen werden.

 

Diese sind hier: OVI (eigenes SEO-Ranking von XOVI) – Rankings (Anzahl von rankenden Keywords) – Significant Term Competitors (STC – Anteil an vergleichbaren Keywords)

Weitere Tools

Neben XOVI nutzen wir weitere Tools zur Keyword-Recherche. Diese sind:

 

Google Trends – Veränderungen des Suchverhaltens im Vergleich zueinander und in der Vergangenheit. Erfahren Sie wie sich das Suchvolumen ihres Keywords entwickelt hat. Ermitteln Sie standort-, jahreszeit, tagesverschiedene Suchvolumina.

 

Google Keyword-Planner – Suchvolumen und Prognosen für Ihr Keyword. Mit Empfehlungen und Hinweisen für CTR und Impressionen. Besonders wichtig für eine spätere Google Ads Kampagne.

WDF*IDF – Tool – Analysieren Sie Ihre Texte und lassen Sie sich relevante Keywords anzeigen. WDF*IDF ist eine Berechnung der Relevanz im Vergleich zu Konkurrenz (Within Document Frequency * Inverse Document Frequency)

Fazit

Für die optimale Keyword-Recherche müssen einige Umwege gegangen werden. Ein Allheilmittel, bei dem man nur das Keyword eintippt und daraufhin ein Keywords-Set erhält, gibt es nicht. Keyword-Recherche ist langwierig und verlangt verschiedene Dienste zu benutzen. Diese führen über Offline-Lösungen, über Google bis hin zu Recherche-Tools. Anhand des Nutzerinteresses an Ihrer Webseite lernen Sie nach und nach passende Keywords kennen.

Benötigen Sie Hilfe?

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten und wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Telefon*

Ihre Webseite