instagram-trends-2019
Instagram Marketing

Instagram Engagement Tipps

Kevin Kevin am 11.02.2019

Instagram ist das beliebteste Netzwerk unter jungen Menschen. Auch außerhalb dieser Zielgruppe gibt es beachtliche Nutzerzahlen. Etwa 1 Milliarde Nutzer waren es 2018. Damit ergibt sich natürlich für Werbende ein großer Markt. Doch die Konkurrenz ist groß. Um sich von der Masse abzusetzen, muss jeder Post gut durchdacht und jede Story perfekt geplant sein. Das Management von Zeitpunkt, Bildinhalt und Beschreibung ist ein komplexes Thema. In diesem Blog haben wir ein paar Tipps zur Steigerung des Engagements sowohl für die Story als auch Postings zusammengefasst.

Engagement in der Story - Swipen

"Swipet nach oben, um zu meinem neuen Video zu gelangen" oder "Hochwischen, um Produkt X direkt zu bestellen" sind alltägliche Sätze im Influencer-Business. Sie sollen den User durch eine Wisch-Bewegung auf eine externe Webseite bringen. Damit wird die vorherige App pausiert und der Zuschauer ist auf der beworbenen Seite. Hier kann er das zuvor besprochene Produkt kaufen, oder sich das zugehörige Video direkt anschauen - ganz ohne Umwege und erneutes Eingeben in einem Suchfeld. Ziemlich Praktisch.

Um sich von den vielen Anforderungen "nach oben zu swipen" abzugrenzen, tüfteln Instagrammer immer weiter an Minigames und Animationen, die zum Swipen animieren. Links und rechts sehen Sie ein Beispiele, wie User animiert werden, "hochzuswipen".

300 Millionen Menschen schauen täglich Instagram Stories und verbringen durchschnittlich fast eine halbe Stunde damit.

 

Slider - Nachrichten - Abstimmungen

Slider, Nachrichten und Abstimmungen sind wichtige Instrumente zur Steigerung des Follower-Engagements. Sie bieten die Möglichkeit innerhalb der Story, den Influencer in seinen Entscheidungen zu beeinflussen (Slider, Nachrichten) oder direkt Fragen oder Tipps an diese zu geben (Nachrichten-Funktion). Diese können privat und öffentlich beantwortet werden. Dies steigert die Einflussnahme und Kommunikation zwischen Zuschauer und Ersteller, sodass beide Seite das Gegenüber wahrnehmen.

Engagement bei Postings

Ebenso wichtig wie bei der Story ist das Engagement bei Beiträgen. Der Instagrammer kann mit gut gesetzten Call-To-Actions dem Zuschauer eine Handlungsmöglichkeit mitgeben. Er kann auf das Liken des Beitrages, das Weiterschicken per Direktnachricht oder auf das Klicken eines Links in der Bildbeschreibung hinweisen. Durch die deutliche Fokussierung auf diesen CTA werden hohe Erfolgsraten ermöglicht. Gewinnspiele und Aufrufe um Freunde zu markieren, sind immer ein guter Weg, mehr Engagement bei seinen Posts zu erhalten (s. links).

Fazit

Instagram ist das derzeitig am stärksten wachsende Soziale Netzwerk. Doch durch die starke Konkurrenz müssen Unternehmen und Influencer auffällig sein. Generische Postings und Bilder gehen unter. Das bedeutet außerhalb der Standardpostings und Phrasen zu agieren und App-Funktionen auch mal komplett anders als geplant zu nutzen.

Ein gutes Beispiel ist hierbei die folgende Story. Red Bull lässt einen Skateboarder durch schnelles Tappen der Zuschauer springen und landen. Dabei handelt es sich um ein Video, das in Einzelbilder geschnitten und als Story-Beitrag übereinander gelegt hochgeladen wurde.

Solch eine Denkweise muss an den Tag gelegt werden, um auf sich aufmerksam zu machen.

Benötigen Sie Hilfe?

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten und wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Telefon*

Ihre Webseite