Social Ads

Instagram Ads: So schalten Sie erfolgreich Anzeigen auf Instagram

Leonie am 04.05.2021
Lesezeit: 5 min

Instagram Ads eignen sich hervorragend um Werbung zu schalten, was nicht nur daran liegt, dass es mittlerweile fast genau so groß ist wie das Mutterunternehmen Facebook. Allein in Deutschland erreicht das Netzwerk fast 21 Millionen monatliche Nutzer, täglich sind es 11 Millionen. Die Plattform setzt ihren Fokus auf visuelle Inhalte, sodass Sie mit qualitativ hochwertigem Bildcontent überzeugen können - egal aus welcher Branche Sie kommen. Reichweite und Interaktion können durch Instagram Werbeanzeigen gesteigert werden, zahlreiche Anzeigenformate ermöglichen das Erreichen der richtigen Zielgruppe.

Ob es sich lohnt Ads bei Instagram zu schalten, welche Kosten auf Sie zukommen und wie der Ablauf funktioniert erfahren Sie in diesem Blogbeitrag.

Werbung auf Instagram - ist das lohnenswert?

Dank der hohen Nutzerzahlen von über 95 Millionen Posts pro Tag gehört Instagram bereits bei vielen Unternehmen zur Social-Media-Marketing-Strategie. Instagram wächst kontinuierlich, es ist bislang kein Ende abzusehen. Die Anzahl an Werbetreibenden auf Instagram hat sich seit 2016 verdoppelt. Die Gründe dafür sind vielseitig: Werbung auf Instagram zu schalten ist einfach. Dank der Verknüpfung zum Facebook-Werbeanzeigen-Manager lassen sich Ads übergreifend abspielen und verwalten. Durch diese Möglichkeit kann man auch auf die Funktion der Zielgruppenauswahl von Facebook zugreifen und so sehr detailliert potenzielle Kund*innen erreichen. Die Zielgruppenausrichtung ist wohl der attraktivste Aspekt an der Anzeigenschaltung bei Instagram. So kann man sich als Unternehmen mit Interessenten über die Kommentarfunktion austauschen und die menschliche Seite der Marke zeigen. Nutzer*innen haben bei Ads auf der Plattform nie das Gefühl, wirklich mit Werbung konfrontiert zu werden. Die Anzeigen gleichen organischen Postings und führen durch einen Link o.a. zu Ihrem Produkt oder Ihrer Landingpage. Sie werden im regulären Feed oder in den Stories der User angezeigt und integrieren sich so in ihr natürliches Nutzungsverhalten. Der letzte zu nennende Punkt wäre der geringe Kostenaufwand, mit welchem man effektive und erfolgreiche Anzeigen schalten kann.

Wichtige Kennzahlen für Instagram. Likes, Follower, Kommentare und Geteilte Inhalte

Wer kann Werbung bei Instagram schalten?

Jede*r der einen Instagram-Account hat kann Werbeanzeigen schalten. Wichtig ist es, dass Sie ein professionelles Konto nutzen und Seitenadministrator sind. Egal ob kleines, mittelständisches oder großes Unternehmen, durch detaillierte Targetingmöglichkeiten können Sie lokale Kundschaft als auch internationale Kund*innen erreichen.

Brauche ich einen Facebook Account, um Ads bei Instagram zu erstellen?

Nein. Seit einiger Zeit vereinfacht Instagram es Werbetreibenden Anzeigen zu erstellen, indem man diese innerhalb der App und somit ohne Facebook-Werbeanzeigenmanager entwerfen kann. Das geht allerdings nicht mit einem privaten, sondern nur mit einem Unternehmensprofil. Man kann dann die Funktion “Hervorheben” nutzen und so mit ein paar Klicks sein Posting bewerben.

Wieviel kostet Werbung auf Instagram?

Die Kosten Ihrer Werbekampagne auf Instagram sind natürlich von Ihrem Budget, der Gebotsstrategie und der Konkurrenz abhängig und somit nur individuell zu kalkulieren. Allerdings lässt sich sagen, dass Anzeigen auf der Plattform trotz hoher Effizienz und Reichweite günstig sind. Die Abrechnung der Instagram Ads verläuft ähnlich wie bei Facebook über Gebotsoptionen wie Cost-per-Action (CPA), Cost-per-Like (CPL), Cost-per-Mille (CPM) oder Cost-per-Click (CPC).

Welche Möglichkeiten zur Anzeigenschaltung gibt es?

Wie bereits erwähnt können die Ads bei Instagram entweder über die App selber oder über den Facebook-Werbeanzeigenmanager geschaltet werden. Die App stellt dabei die schnelle und unkomplizierteste Art und Weise eine Anzeige zu erstellen dar, während man über den Werbeanzeigenmanager eine professionelle Werbung, welche sich optimal verwalten und überprüfen lässt entwerfen kann. Unabhängig davon gibt es verschiedene Anzeigenformate, aus denen man wählen kann. Die richtige Formatwahl ist dabei von immenser Wichtigkeit.

Photo Ads 

Eine klassische Fotoanzeige besticht durch ihre Einfachheit und kann schnell erstellt und ebenso schnell durch potenzielle Kund*innen gesehen werden. Auf Instagram erscheinen Photo Ads wie jedes gewöhnliche Posting auch, sie unterscheiden sich lediglich durch den Hinweis “Gesponsert” von anderen Beiträgen. Zusätzlich zum Bild, welches im Fokus steht, lassen sich Details wie eine Beschreibung inklusive Hashtags oder Website-Links einsetzen.

 

Carousel Ads 

Carousel Ads erweitern Foto- oder Videoanzeigen in eine komplexere Anzeige, indem man bei diesem Anzeigenformat mehrere visuelle Beiträge wählen kann. Durch Wischen gelangt der User zu den weiteren Bildern. Maximal 10 Bilder oder Videos lassen sich in einer Anzeige darstellen, sie erscheint ebenfalls im normalen Feed mit dem Hinweis “Gesponsert”.

Diese Art von Werbung eignet sich perfekt, um direkt mehrere Produkte zu vermarkten.

 

Video Ads 

Wer den potenziellen Kunden durch Bewegtbild oder Sound überzeugen will, der sollte Video Ads verwenden. Diese werden ebenfalls zwischen den anderen Beiträgen angezeigt, die Anzeigen bestechen allerdings mit zusätzlichen akustischen oder bewegten Elementen.

 

Story Ads 

Die Instagram Stories werden von mehr als 500 Millionen Usern täglich angesehen und bieten dadurch ein effektives Anzeigenformat, um eine möglichst große Reichweite zu erreichen. Die Anzeigen werden zwischen den organischen Stories geschaltet und sehen dadurch nicht direkt aufdringlich aus. Über die Swipe-Funktion können potenzielle Kund*innen direkt zu Ihrer Webseite weitergeleitet werden.

 

Shopping Ads 

Das noch recht neue Format lässt direkt Produkte auf einem Bild verlinken, sodass Nutzer*innen mit einem Klick auf die Webseite oder den Onlineshop Ihres Unternehmens weitergeleitet werden. Wird auf ein Produkt geklickt, so erscheinen zusätzlich weitere Produktinformationen. Hier können allerdings nur physische Produkte und keine Dienstleistungen verkauft werden. Außerdem muss ein Facebook-Account vorhanden sein, da ihr Profil mit einem Facebook-Katalog verknüpft sein muss in welchem die Produkte abgespeichert sind.

 

 

Welche Bildgrößen benötigen Sie? 

Für die unterschiedlichen Anzeigenformate werden verschiedene Größen benötigt. In der nachfolgenden Infografik erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Formate.

Bildgrößen für Instagram

Wie funktionieren Instagram Ads?

Mithilfe des Facebook-Werbeanzeigenmanagers lassen sich professionelle Anzeigen für Instagram erstellen. Was Sie dabei beachten sollten, haben wir hier zusammengefasst:

1: Verknüpfen Sie Ihre Accounts 

Verknüpfen Sie ihren Instagram-Account mit ihrem Facebook-Account, um mit dem Anzeigenmanager arbeiten zu können.

2: Wählen Sie das richtige Ziel für die Kampagne 

Nur so können Sie potenzielle Kund*innen effektiv erreichen. Sie können aus diesen verschiedenen Kampagnenzielen für Ihre Instagram Ads auswählen:

  • Reichweite
  • Markenbekanntheit
  • Traffic
  • App-Installationen
  • Engagement
  • Videoaufrufe
  • Lead-Generierung
  • Nachrichten
  • Conversions
  • Katalogverkäufe
  • Store Traffic

3: Legen Sie die Zielgruppe fest

Mithilfe der zahlreichen Targeting-Optionen können Sie ihre Zielgruppe für die Instagram Ads sehr genau festlegen. Neben dem Standort und dem Alter der Zielgruppe können Sie auch Interessen und Eigenschaften auswählen. Die Effektivität ihrer Anzeige wird dadurch immens gestärkt und Streuverluste eingedämmt.

4: Platzieren Sie ihre Ad 

An dieser Stelle können Sie das richtige Anzeigenformat auswählen, also ob ihre Ad zum Beispiel im Instagram-Feed oder in den Stories angezeigt werden soll.

Sie können eine Anzeige außerdem auch direkt auf Facebook und Instagram ausspielen.

5: Legen sie ein Budget und eine Gebotsstrategie fest 

Wie lang ihre Anzeige ausgespielt werden soll und wieviel Budget Sie dafür freigeben wählen sie in diesem Schritt aus. Eine Gebotsstrategie entscheidet, wofür ihr Budget verwendet wird.

6: Wählen Sie den richtigen Content aus 

Beim letzten Schritt dreht sich alles um das richtige Design Ihrer Instagram Ad. Wählen Sie den passenden Content hoch und ergänzen Sie eine Bildunterschrift, Hashtags und einen Link zu ihrer Webseite oder ihrem Online-Shop.

Achten Sie dabei auf die Auswahl der richtigen Bildgröße.

Die verschiedenen Gebotsoptionen im Überblick

 

Gebotsstrategien Instagram

Fazit

Instagram Ads ist bei privaten Nutzer*innen wie auch bei Unternehmen beliebt. Die steigenden Nutzungszahlen und die hohe tägliche Nutzung bietet den idealen Platz, um Werbung zu schalten und diese direkt in den Alltag der potenziellen Kund*innen zu integrieren. Neben der einfachen und schnellen Verwaltung und Bedienung der Tools ist der geringe Kostenaufwand ein großer Vorteil dieser Art von Ads. Die Entscheidung, wie und für was das Werbebudget abgerechnet wird liegt bei Ihnen - Sie können individuell festlegen ob Sie pro Klick, pro Like oder für alle Interaktionen zahlen wollen. Durch die vereinfachte Benutzung durch das “Hervorheben”-Tool innerhalb der App ist die Verwaltung noch flexibler geworden, da Sie so von überall auf Ihre Anzeigen zugreifen können. Falls Sie Fragen haben oder Unterstützung bei der Erstellung einer maßgeschneiderten Instagram-Ad brauchen, sprechen Sie uns gerne an!

Smart-Prinzip-Säulen Titelbild
Inbound-Marketing

Lesedauer 4 Minuten Ziele richtig setzen und so ein präzises Bild des gewünschten Ergebnisses visualisieren: Mithilfe der SMART-Methode können konkrete und messbare Ziele […]

Leonie am 30.04.2021
1

Hallo?
wir freuen uns über ihren Besuch auf unserer Website!
Sie haben Interesse an unseren Leistungen oder ein konkretes Projekt? Dann klicken Sie einfach auf das Icon unten links und schreiben uns!
Gerne helfen wir Ihnen weiter.?

Quickanfrage