conversion-optimierung
Google

Conversion Optimierung

Kevin Kevin am 13.05.2019

Conversion-Optimierung ist eines dieser Buzzwords, die viel und gar nichts aussagen können. Wir beleuchten in diesem Blog die grundlegenden Ansätze und liefern Beispiel für gelungene Landingpages.

Conversion Rate - Was messen wir?

Die Conversion Rate zeigt an, welcher prozentuale Anteil der Besucher eine vorher durch den Administrator festgelegte Handlung vollziehen. Diese Handlungen sind subjektiv. Dadurch ist ein Vergleich der Conv. Raten nicht zu empfehlen. Eine Conversion kann z.B. eine Bestellung in einem Online-Shop, die Anmeldung zu einem Newsletter oder auch das Besuchen von 5 oder mehr Unterseiten sein.

 

Conversion Rate in % =  Anzahl an Conversions *100 / Anzahl an Besuchern 

Beispiel: Ein Magazin misst die Newsletter-Anmeldungen. Von 1000 Besuchern melden sich 27 zum Newsletter an. Damit entspricht die Conversion Rate 2,7%.

[27*100/1000=2,7]

 

Für eine genauere Conversion Rate sollten unbedingt die Unique Visitors betrachtet werden. Mehrmalige Seitenaufrufe durch dieselbe Person verfälschen ansonsten das Ergebnis.

Call To Action - Die Handlungsaufforderung

Call To Actions sind deutlich sichtbare Hinweise, die den Kunden zu etwas auffordern. Gewünschte Anmeldungen zum Newsletter können wie rechts mit Pop-Ups oder als farbigen Button gelöst werden.

Kaufabsichten dürfen gerne mehrfach wiederholt werden. Bei Sprache und Farbe der CTA sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Testen Sie verschiedene Varianten mit A/B-Tests und schauen Sie, was bei Ihnen erfolgreich ist.

Dabei können Sie die CTA gerne mit einem sog. Lead-In unterstützen. Dieser soll für größeres Vertrauen und damit mehr Klicks auf den Button sorgen. Um bei unserem Newsletter-Beispiel zu bleiben könnte ein Lead-In dazu folgendermaßen lauten:

"Wir geben ihre personenbezogenen Daten wie Email-Adresse oder Name niemals weiter" oder

"Sie haben volle Kontrolle über die Anzahl an Newslettern die Sie pro Woche erhalten möchten" etc.

Vorteile für den Kunden deutlich machen

Warum sollte der Kunde genau bei Ihnen kaufen? Im Zeitalter von größter Konkurrenz in allen Geschäftsbereichen, müssen Sie dem Kunden deutlich machen, wieso er ausgerechnet bei Ihnen kaufen soll. Machen Sie sich klar, dass Sie das Schwierigste bereits geschafft haben: Der Besucher ist schon auf Ihrer Webseite - Sie müssen ihn nur noch zum Kunden machen. Dies erledigen Sie, in dem Sie Vorteile aufzeigen. Diese könnten sein: Kostenloser Versand, Produktsupport, Regelmäßige Updates oder ein Zimmerupgrade falls möglich - ganz individuell an Ihr Produkt angepasst.

Kleine Veränderungen - große Wirkungen

Jede Landingpage kann verbessert werden und selbst die kleinsten Veränderungen können große Effekte nach sich ziehen. So weit so gut, hier ein paar Beispiele aus der Praxis.

 

  1. Beim Checkout-Prozess des Baustoffe Shops www.benz24.de wurde das Feld des Gutschein-Codes überarbeitet. Keine große Sache? Mitnichten - 16,5% besser performte das verlinkte Gutschein-Feld. Durch den subtileren Hinweis werden Kunden nicht zu sehr abgelenkt. Beim klassischen Feld suchten die Kunden wohlmöglich erst nach entsprechenden Gutschein-Codes, sodass sie mitunter den Bestellprozess nie zu ende führten.

2. Ein Newsletter Anmeldeformular als Pop-up. Für die einen nervig, für die anderen ausgenutztes Potential. Doch wie auch hier die kleinste Veränderung sein kann, zeigt das folgende Beispiel. Zunächst sehen beide Pop-ups absolut identisch aus. Der Unterschied liegt im Detail. Anstatt "Name" steht nun "Vorname" im auszufüllenden Feld. That´s it. Dank dieser Änderungen performte diese spezifische Newsletter-Anmeldung 124% besser als die Vorgängerversion- und das bei über 4000 Anzeigen. Kaum zu glauben.

Conversion Optimierungs Tools

Für unsere Conversion Optimierungen nutzen wir u.a. diese Tools:

 

Google Optimize: Erstellen Sie A/B Test auf Ihrer Landingpage. Sammeln Sie die Erfolgsdaten und passen dann Ihre Ursprungsseite an.

Optimizely: Ähnliche Funktion wie Optimize, aber auch viel größere Software-Umfang und Großkundenreferenzen (IBM, Thomas Cook, Sky, ebay)

Google Analytics: Messen von Webseitendaten. Erstellen von Conversions.

Fazit

Conversion Optimierung bezieht sich auf minimale Veränderungen Ihrer Landingpage oder Ihres Shops. Anhand von A/B-Test finden Sie heraus welche Änderungen sinnvoll sind. Beachten Sie aber die Ausspielungsdauer und seien Sie geduldig. Für eine genaue Analyse sollten sie nur einzelne Änderungen testen. Nur so wissen Sie, welche Änderung welchen Effekte mit sich zieht.

 

Benötigen Sie Hilfe?

Hinterlassen Sie Ihre Kontaktdaten und wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Ihr Name*

Ihre E-Mail-Adresse*

Telefon*

Ihre Webseite