WordPress

Alles über WordPress und warum es auch für Ihr Projekt geeignet ist

Marc Marc am 18.12.2020

WordPress – der weltweit beliebteste Baukasten, um Ihre Website ansprechend zu gestalten

Das Content-Management-System WordPress ist einfach gesagt ein Ort zur Verwaltung digitaler Inhalte. Wichtige Aspekte Ihrer Website – wie z. B. Inhalte, Bilder oder Videos – lassen sich auf einfache Weise organisieren. Das Beste daran: Sie müssen sich nicht mit Programmierung auskennen. WordPress selbst nutzt für das System die Programmiersprache PHP.

Ursprünglich wurde WordPress 2003 von Matt Mullenweg als System auf den Markt gebracht, um Blogs zu erstellen und gehört zum Unternehmen Automattic. Über die Jahre hinweg, hat es sich aufgrund des starken Wachstums zum weltweiten Marktführer der Content Management Systeme (kurz: CMS) etabliert und dominiert durchaus weitere Märkte als nur das Bloggen. Es gilt als einfachste Möglichkeit eine eigene Website oder Blog zu erstellen, da das System alle wichtigen Werkzeuge beinhaltet und zur Verfügung stellt. WordPress fokussiert sich auf das Leitbild: „Individuelles Web-Publishing für jede und jeden“, das zu folgendem Erfolg geführt hat. Aktuell verwenden insgesamt 39% aller Websites im Internet WordPress, dazu zählen sowohl Privatpersonen, kleine- und mittelständische Unternehmen als auch einige der umsatzstärksten Unternehmen der Welt. Der Anteil von 39% im gesamten Web sind mehr als alle anderen Anbieter zur Website-Erstellung zusammen.

Gründe die für WordPress sprechen

Die Nutzung von WordPress ist:

  • Für jedermann kostenlos zugänglich.
  • Einfach und intuitiv zu bedienen.
  • Anwendbar ohne jegliche Programmierkenntnisse.

Was spricht für die Nutzung von WordPress zur spielend einfachen Erstellung Ihrer Website?

Das Angebot an weiteren CM-Systemen im Web ist groß. Neben WordPress gibt es genügend weitere Anbieter zur Website-Erstellung wie Joomla, Squarespace, Drupal, Wix, Shopify, Weebly oder Magento. Manche der Plattformen, zum Beispiel Shopify und Magento haben sich auf den Bereich E-Commerce spezialisiert. Trotz dessen konnte sich WordPress auch in dieser Nische durchsetzen und richtet sich schon lange nicht mehr nur an Blogger. Im Folgenden erklären wir Ihnen, warum sich WordPress zur beliebtesten Software entwickeln konnte, um eine Website aufzubauen. Von Drupal, Typo3 bis hin zu Wix lassen sich bis zu einem bestimmten Wissensstand auch optimal Websites erstellen, jedoch konnte sich WordPress anhand von folgenden Merkmalen abgrenzen ...

Die Open-Source-Software ermöglicht eine kostenlose Nutzung

WordPress ist eine Open-Source-Software. Heißt: Das Programm ist frei verwendbar und es besteht die Möglichkeit dieses zu verändern. Genau dieser Erfolgsfaktor ist entscheidend, da es die kostenlose Nutzung für jeden Nutzer ermöglicht. Entwickler und Programmierer haben die Chance WordPress stetig weiterzuentwickeln. Der Download von WordPress ist somit für jedermann gratis. Und wer möchte, kann neue Themes und Plug-ins entwickeln oder Markenbotschafter werden. Aufgrund dieser Merkmale hat sich eine extrem große Community aus Usern des Systems entwickelt. Bei Nutzung der Software gibt es zumindest bei der kostenfreien Nutzung keinen direkten Support seitens des Unternehmens, sodass viele Foren für Fragen und Antworten entstanden sind. Hier können sich Nutzer austauschen und sich gegenseitig helfen. Typischerweise können Sie zahlreiche kostenfreie Themes und Plug-Ins finden, mit der Sie Ihre Website optimieren und individuell gestalten können.

Trotz all dieser Vorteile sollte man generell bei kostenlosen Content Management Systemen beachten, dass zusätzlich Geld für sogenannte Premium Plug-Ins oder Themes investiert werden kann und das Hosting der Website anfällt. Letzteres kann kostenintensiv werden, wenn man sich ultimative Geschwindigkeit und Performance der Website wünscht. Ein wichtiger Aspekt, der entscheidend für User ist, wie viel Zeit sie auf der Website verbringen. Eine schlechte Performance und lange Ladezeiten beeinflusst die Benutzerfreundlichkeit und lässt die User nach wenigen Sekunden wieder abspringen.

Alles in allem können Sie die Kosten für WordPress auf ein Minimum reduzieren, denn grundsätzlich ist WordPress in den meisten Fällen günstiger als andere Anbieter. Mit etwas mehr technischem Wissen und Erfahrungen, lassen sich die gewünschten Optionen zudem selbst programmieren.

WordPress Website Goeken backen

Diese zahlreichen Möglichkeiten können Sie erwarten

IBM, The New York Times, Spotify oder CNN sind große Unternehmen, die Ihre Website mit Hilfe von WordPress erstellen und gestalten, um Ihre Vision im Web zu verwirklichen. Die Liste der Möglichkeiten und Produkte ist lang. Hier ist ein erster Vorgeschmack auf die Arten von Websites, die Sie mit WordPress nach dem Baukasten-Prinzip erstellen können:

  • Blogs
  • Magazine
  • Unternehmenswebsites
  • Portfolios
  • Foren
  • E-Commerce-Lösungen
  • Bewertungsportale
  • Mitgliedschaftsseiten
  • eLearning-Module
  • Chatrooms

 

 

  • Galerien
  • Jobbörsen
  • Geschäftsverzeichnisse
  • F&A-Websites
  • gemeinnützige Websites zum Sammeln von Spenden
  • Wissensdatenbanken
  • medienorientierte Websites wie YouTube
  • Auktions- und Couponseiten
  • Affiliate-Websites

 

 

Einfache Bedienung dank hoher Benutzerfreundlichkeit

WordPress ist an erster Stelle wegen seiner einfachen Nutzung beliebt, denn Anfänger ohne jegliche Programmierkenntnisse haben die Möglichkeit eine eigene Website zu erstellen. Die intuitive Handhabung und „Drag&Drop“-Funktionen ermöglichen eine einfache Gestaltung nach dem Baukasten-Prinzip. Mit dem Kauf eines fertigen Layouts, den sogenannten Themes, muss nur noch der individuelle Inhalt eingefügt werden und ihre Website ist bereit zur Veröffentlichung. Der Nachteil bei dem Einsatz von erstellten Templates ist auch in diesem Fall, dass die Ladezeit in den meisten Fällen sehr schlecht ist und viele Nutzer die Website wieder verlassen, bevor diese überhaupt fertig geladen ist. Es lässt sich darauf zurückführen, dass der Code der jeweiligen Templates extrem detailliert ist und viele Funktionen beinhaltet, die vermutlich nicht genutzt werden. Im Gegenzug beeinflussen diese potenziellen Funktionen die Ladezeit. Wenn Ihre Website oder der Onlineshop zur Steigerung des Umsatzes oder der Markenbekanntheit genutzt werden soll, empfehlen wir den Aufbau durch eine professionelle Agentur. Gerne beraten wir Sie dabei.

 

Steigern Sie Ihre Reichweite mit der automatischen SEO-Optimierung und einem Tracking der Website

SEO (Search Engine Optimization) lässt sich bei WordPress automatisch bei der Erstellung von neuen Seiten oder Beiträgen miteinbeziehen, um diese vorab bestmöglich für Google gestalten zu können. Das dafür bekannteste Plug-In nennt sich Yoast SEO, welches Sie unbedingt installieren sollten. Anhand einer Punktevergabe lässt sich erkennen, inwieweit Titel, Keywords, Texte usw. für Google geeignet sind. Dadurch lassen sich verschiedene Möglichkeiten anhand einer Checkliste ausprobieren und verbessern. Das Tool generiert sogar automatisch Titel-Tags und Meta-Beschreibungen für alle erstellten Seiten und Beiträge. Infolgedessen werden Suchmaschinen wie Google über Ihre Inhalte informiert, diese werden indexiert und im besten Fall in den Rankings weiter nach oben verschoben. Das bedeutet wiederum mehr Besucher auf der Website.

Zusätzlich wird bei der Nutzung von Yoast nach einem Keyword gefragt, auf dem der Fokus liegen soll. Anschließend kann man dieses effektiv nutzen, um die Inhalte für Google einfacher lesen zu lassen. Die Checkliste und bestimmte Vorschauen, wie beispielsweise Titel und Meta-Beschreibung aussehen werden, ermöglichen eine passgenaue Erstellung für Google mit dem Ziel eines höheren Rankings. Ein weiterer Pluspunkt ist die Verlinkung von Social Media Accounts, die mit Ihrer Website verknüpft sind. So wird es für Besucher einfacher auf diese zu stoßen. Die Einbindung von Google Analytics besteht ebenfalls, damit ein Tracking der Website möglich ist und Daten messbar sind.

 

 

Vermeiden Sie Probleme durch regelmäßige Wartung & Updates

Sie können bei der Nutzung von WordPress regelmäßige Updates erwarten – in der Regel ca. 1-3 pro Monat. Zum einen gibt es des Öfteren Updates, die neue Funktionen und Verbesserungen des Systems mit sich bringen und zum anderen Updates, die Sicherheitslücken schließen und Fehler beheben. Häufig gibt es nicht nur Updates des CM-Systems, sondern auch für Plug-Ins, welche Sie anschließend gegebenenfalls testen und anpassen müssen. Grundsätzlich sind die Updates bei WordPress kostenlos und lassen sich mit einem Klick durchführen. Je regelmäßiger die Updates durchgeführt werden, desto geringer ist das Risiko, dass nach dem Update Fehler entstehen. Diese müssen Sie wiederum beheben, damit Sie weiterhin zum ursprünglichen Design passen.

Innovatives Webdesign mit Hilfe der Optimierung für Smartphones und Responsiveness

WordPress hat im modernen Webdesign den Ton angegeben und schnell auf Googles Fokus auf responsives Design reagiert. Die Nutzung von Smartphones hat sich vermehrt durchgesetzt, sei es eine schnelle Suche nach Informationen über Google oder eine Bestellung über einen Online-Shop. Die verbreitete Nutzung von WordPress hat für einige Trends im modernen Webdesign gesorgt, die sich durch die verwendeten Templates vieler Websites durchgesetzt haben. Beispielsweise hat sich die Chatfunktion weit verbreitet und eine benutzerfreundliche Nutzung am Smartphone.

Heutzutage geht es um viel mehr als nur Informationen zu beschaffen, der User gewöhnt sich an einige Funktionen moderner Websites und vermisst diese bei Anderen. Eine optimierte „User-Experience“ wirkt sich positiv auf das Kundenverhalten aus, das im bestmöglichen Fall zur Kaufentscheidung oder Projektanfrage führt.

Benutzerfreundlichkeit steht bei WordPress somit nicht nur beim Erstellen der Website ganz oben, sondern auch im Hinblick auf den Besucher der endgültigen Website. Damit Ihre Website „responsive“ wird und sie noch kein passendes Theme dazu nutzen, brauchen Sie in dem Fall ein entsprechendes Plug-In. Sobald dieses eingesetzt wird, gestaltet WordPress Ihre Website benutzerfreundlich für Smartphone-User. Im Vergleich zu einer Umstellung auf ein neues Theme, ist diese Option weniger aufwändig. Das beliebteste Plug-In, welches für eine optimierte Nutzung am Smartphone sorgt, nennt sich WP Touch. Hiervon gibt es sowohl eine kostenfreie als auch eine erweiterte kostenpflichtige Version. Auch in diesem Fall ist der Einsatz eines dementsprechenden Plug-Ins besser bezüglich der Ladezeit im Vergleich zu einem neuen Theme mit komplexer Codierung.

 

 

WordPress responsive Website

WordPress ist gerüstet für die Erstellung von großen und komplexen Projekten

Typo3 ist genau wie WordPress ein frei zugängliches CMS und Open-Source-Software, die zur Schirmorganisation Typo3 Association gehört und 2004 gegründet wurde. Im Kern basiert es wie WordPress auf der Programmiersprache PHP, wird aber vermehrt für die Erstellung von komplexen Websites verwendet. Typo3 weist 500.000 Nutzer auf und hat dementsprechend ebenfalls eine aktive Community und diverse Foren.

WordPress oder TYPO3? Grundsätzlich haben beide Systeme Stärken und Schwächen. Die Behauptung, dass WordPress im Vergleich zu Typo3 nicht so gut geeignet für komplexe Webprojekte geeignet sei, ist durch die rasante Entwicklung der letzten Jahre immer unbedeutender geworden. Dank der Nutzung von verschiedenen Plug-Ins, Themes und der ständigen Weiterentwicklung, lassen sich mit WordPress genauso gut komplexe Websites erstellen wie mit Typo3. Darauf vertrauen nicht nur wir als Agentur, sondern auch bekannte Firmen wie Mercedes Benz und Walt Disney.

Bezüglich der Wartung und Updates der Systeme, ist die Wartung von Typo3 kosten- und zeitintensiver. Im Vergleich zählt WordPress als kostengünstigere Wahl. Entscheidend für Anfänger ist, dass WordPress besonders in der Benutzerfreundlichkeit punkten kann und intuitiv zu bedienen ist.

 

 

Warum sollten Sie WordPress für Ihr Projekt benutzen und warum nutzt es weltweit die Mehrheit?

Die Antwort ist einfach: die Vorteile sind überzeugend. WordPress hat sich zu Recht in den letzten Jahren zum Marktführer entwickelt. Mehr als ein Drittel aller Websites basieren auf den Möglichkeiten von WordPress. Ein angemessenes Preis-Leistungs-Verhältnis im Falle der erweiterten Nutzung, die intuitive Bedienung ohne Programmierkenntnisse und eine Bandbreite an Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung der Website sind nur einige der vielen überzeugenden Gründe, warum WordPress die richtige Wahl für Ihr Projekt ist. Das Herunterlanden der Software ist kostenlos, Sie zahlen nur eine monatliche Gebühr an den Anbieter, der Ihre Website hostet. Je nach Belieben fallen weitere Kosten für Premium Plug-Ins oder Themes an. Ihrer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Für diejenigen, die sich auskennen, kann das Webdesign selbst aktiv und kreativ erweitert werden, indem der Code optimiert wird.

Unser Fazit: WordPress ist für eine Unternehmenswebsite genauso gut geeignet wie für einen eigenen Blog. Die Optionen sind umfangreich und dank der intuitiven und nutzerfreundlichen Bedienung trotzdem einfach. Die Gutwerker Digitalagentur und viele andere Nutzer sind überzeugt davon, dass WordPress die richtige Wahl für Sie ist, wenn es um das Erstellen von Websites, Online-Shops, Blogs und vieles mehr geht. Ganz ohne Programmieren und Grenzen.

Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite und freuen uns auf Ihre Anfrage!

1

Hallo?
wir freuen uns über ihren Besuch auf unserer Website!
Sie haben Interesse an unseren Leistungen oder ein konkretes Projekt? Dann klicken Sie einfach auf das Icon unten links und schreiben uns!
Gerne helfen wir Ihnen weiter.?

[contact-form-7 id="1398" title="Quick Contact"]